Kontron: Weiterer Design-Win über 50 Mio. EUR von einem Schwermaschinenhersteller – Design-Win-Volumen steigt auf 3,7 Mrd. EUR

  • Entwicklungsauftrag für autonome Fahr- und Betriebscomputerplattformen
  • Renommierter Kunde aus dem Bereich Schwermaschinenbau
  • Geplantes Volumen von 50 Mio. EUR mit Auslieferungsbeginn im Jahr 2025
  • Aktuelles Design-Win-Volumen steigt auf 3,7 Mrd. EUR

Die Kontron AG, ein führendes, global operierendes IoT-Technologieunternehmen, verzeichnet eine anhaltend große Nachfrage nach IoT-Lösungen. So erzielte das Unternehmen einen weiteren Design-Win mit einem Umsatz von rund EUR 50 Mio. Beginnend im Jahr 2025 wird Kontron über mehrere Jahre einen renommierten Kunden aus dem Bereich des Schwermaschinenbaus bei autonomen Anwendungen unterstützen.

Kontron wird für den Kunden autonome Fahr- und Betriebscomputerplattformen entwickeln und bereitstellen, die teil- bis vollautonome Fahrzeugfunktionen für den 24/7-Betrieb ermöglichen. Die angebotene Lösung erfüllt anspruchsvolle Anforderungen, ist extrem robust, realisiert eine sehr hohe Performance und arbeitet unter extremen Temperaturen. Neben der technischen Lösung beinhaltet der Design-Win auch einen langfristigen Produktsupport von bis zu 10 Jahren durch das Kontron Ingenieurteam, das auf ein umfangreiches Wissen und Erfahrung über robuste autonome Systeme zurückgreifen kann.

Die IoT-Lösungen von Kontron für schweres Gerät adressieren direkt die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Kunden. Viele große LKWs und andere Fahrzeuge sind in abgelegenen Gebieten wie etwa Bergwerken im Einsatz. Aus Sicherheitsgründen müssen die Fahrer alle acht Stunden wechseln. Der Schichtbetrieb in derart anspruchsvollen Umgebungen ist nicht nur sehr teuer, der Mangel an erfahrenen und qualifizierten Fahrern kann sogar zu unerwünschten Ausfallzeiten führen. Daher setzen die Betreiber schwerer Maschinen zunehmend auf Automatisierungstechnik, um einen kontinuierlichen, zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten und die Effizienz zu steigern.

Zum Einsatz kommen wird die EvoTrac-S1901 Systemplattform von Kontron. Sie verfügt über neueste  Hochleistungsprozessortechnik und ist so konzipiert, dass sie die zukünftigen Fahrzeuganforderungen im Hinblick auf künstliche Intelligenz, Deep Learning mit GPU und Accelerator Funktionen erfüllt. Die kompakte Plattform wurde entwickelt, um den Einsatz anspruchsvoller Anwendungen für schwere mobile Maschinen in der Landwirtschaft, im Bergbau, im LKW-Verkehr und auch im Baugewerbe zu beschleunigen und ist in ihrer Flexibilität unübertroffen.

Weitere Informationen zu EvoTRAC-S1901 finden Sie unter: EvoTRAC-S1901 | Kontron

 

Similar news

Portfolio-Streamlining: Verkauf der TeleAlarm für EUR 39 Mio., Clemens Billek künftig auch CFO Katek

Linz/Wien, 29.05.2024: Die Kontron Gruppe (www.kontron.com, ISIN AT0000A0E9W5, WKN A0X9EJ, KTN) hat nach nach Abschluss des Delisting-Erwerbsangebots an die verbliebenen ...
Explore

Großauftrag für intelligente Wallboxen

Linz, 21.05.2024: Kontron AG, ein weltweit führender Anbieter von IoT-Technologie, hat die Freigabe zur Lieferung von intelligenten Ladestationen für Elektroautos ...
Explore

Erfolgreicher Abschluss des Katek Delisting-Erwerbsangebots

Linz, 16.05.2024 – Die Kontron Acquisition GmbH („Bieterin“), eine mittelbare 100%-Tochtergesellschaft von Kontron, vermeldet den erfolgreichen Abschluss des Pflicht- und ...
Explore